Unsere Latexkondome werden zu 100% in Deutschland hergestellt.

Kondomherstellung

Schon bei der Kondomherstellung unserer
BILLY BOY-Kondome kommt es auf die richtige Technik an. Gummis heißen Gummis, weil sie aus Gummi sind. Genauer gesagt aus Naturkautschuklatex.

Die richtige Technik

Naturkautschuklatex wird als milchiger Saft aus der Rinde von Gummibäumen gezapft, die man in Asien anbaut. In Deutschland wird der Latex dann in einem technisch aufwendigen Verfahren weiterverarbeitet.

Lange Reihen von Glaskolben tauchen mehrmals in die Latex-Mischung ein, die in mehrtägiger Reifung und nach stundenlangem Rühren aufbereitet wurde. Diese trocknet zwischendurch, und das Kondom entsteht. Nach Anbringen des bekannten Rollrandes werden die Kondome für etwa 20 Minuten bei über 100 Grad Celsius vulkanisiert. Durch diesen Vorgang erhalten sie ihre Elastizität. Anschließend werden die Kondome gepudert, einzeln elektronisch vorgeprüft, gerollt, befeuchtet und luftdicht verpackt. Während des Produktionsprozesses ziehen wir  immer wieder Stichproben zur Qualitätssicherung.
Alle Sonderformen, Gleitmittel, Aromabeschichtungen und Farben, die für unsere Markenkondome Verwendung finden, unterliegen umfangreichen Tests und entsprechen selbstverständlich den strengen Anforderungen des Gesetzgebers.

So viel Technik für die Liebe? Davon ist beim Kondomgebrauch nichts mehr zu spüren – damit bei der Liebe nur das Gefühl zählt.

Previous
  /  
Next